Auch in diesem Jahr lassen wir uns nicht davon abhalten, am Wings For Life Lauf teilzunehmen. Covid hin oder her.

Einziger Unterschied des  Wings for Life Runs am 09. Mai 2021 im Vergleich zum herkömmlichen Ablauf: Corona-Bedingte Abstandsregelungen. Also kein Laufen “in der Masse”, kein Starten vom selben Ort. Kein physisches Ein- und Überholtwerden vom Catchercar. Jeder Läufer und jede Läuferin aktiviert eine designierte App zur Aufzeichnung der zurückgelegten Strecke, startet von einem beliebigen Ort und lässt sich von einem virtuellen Catchercar verfolgen. Vielleicht nicht ganz die gleiche Stimmung, wie sie beim klassischen Lauf aufkommt, aber schließlich geht es hier um eine karitativen Zweck (Rückemarksforschung). Wie auch unser tüchtiges Laufteam konnten sich alle Läuferinnen und Läufer weltweit auf die Herausforderung und über ihre Leistungen freuen.

Der Wings for Life Wordrun 2021. RUNNING FOR THOSE WHO CAN’T.